Hass auf Kartoffeln & Liebe für Staaten – Was ist eigentlich links sein?


Zur Klarstellung

Vorab möchte ich betonen, dass sich dieser Artikel zwar an Linksradikale richtet, er aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auch von vielen Menschen gelesen wird, die sich nur teilweise oder gar nicht dort verortet fühlen. Ich möchte, dass möglichst viele Menschen diesen Artikel lesen, verstehen und an der Diskussion darüber teilnehmen können. Daher habe ich bewusst weitestgehend auf linksradikalen Fachjargon verzichtet.

Des weiteren möchte ich darauf hinweisen, dass es nie meine Absicht war oder ist, irgendjemanden zu beleidigen, zu diskriminieren oder herabzusetzen. Ich will eine Diskussion anstoßen über ein grundsätzliches Problem, welches in unserer Gesellschaft auftritt. Linke Gruppen sind Teil dieser Gesellschaft, ob sie das wollen oder nicht. Sie versuchen zwar oft sich dieser Gesellschaft zu entziehen, aber sie sind in ihr geprägt. Viele strukturelle Verhaltensweisen finden sich sowohl in der Gesellschaft, als auch in linken Gruppen. So gibt es auch bei uns nach wie vor Rassismus, Unterdrückung, Frauenfeindlichkeit, Ausgrenzung, Diskriminierung von Homosexuellen und mehr derartig menschenfeindliches Zeug.

Weiterlesen „Hass auf Kartoffeln & Liebe für Staaten – Was ist eigentlich links sein?“

Wie ich Vegetarierin wurde…


Um einige, noch Unentschlossene anzuregen, möchte ich hier gern meinen Weg in den Vegetarismus erläutern.

Als ich noch unpolitisch unterwegs war, aß ich jeden Tag Fleisch. Allgemein ernährte ich mich so ungesund wie es nur ging. Da ich allein lebte und einen stressigen Job in der Gastronomie hatte, kaufte ich mir oft Fast Food nach der Arbeit, da alleine kochen nur wenig Spaß macht und ich nach der Arbeit oft zu kaputt war, um mich noch in die Küche zu stellen. Das Frühstück bestand bei mir aus Kaffee und/oder Red Bull und Zigaretten, auf dem Weg zur Arbeit. Heute graust es mir, wenn ich daran denke.

Weiterlesen „Wie ich Vegetarierin wurde…“